Suchfunktion

Besucherinfo

Besuchsinformation

Wichtige Information für Besucher und Verteidiger

Stand: 07.07.2020

Sehr geehrte Besucher/-Innen,

Angehörigen-Trennscheibenbesuch:

Ab sofort können wieder nahe Angehörige von Gefangenen im geschlossenen Vollzug, bei denen keine Beschränkungen angeordnet sind, 1x im Monat Trennscheibenbesuch erhalten.

1. Besuchszeiten:

Montag bis Samstag: 08.00 bis 11.30 Uhr und 13.00 bis15.30 Uhr.

An Samstagen findet kein Untersuchungshaftbesuch statt.

2. Besuchsumfang:

Monatlich 1 Stunde (bei akustischer Überwachung aufgeteilt in zweimal 30 Minuten).

3. Besuchsberechtige:

Zugelassen werden nur Besuche von 1 Person.

Zugelassen sind nur Angehörige iSd § 11 Abs. 1 StGB und LebensgefährtInnen

von Gefangenen. Angehörige sind Verwandte und Verschwägerte gerader

Linie, der Ehegatte, der Lebenspartner, der Verlobte, Geschwister, Ehegatten

oder Lebenspartner der Geschwister, Geschwister der Ehegatten, Pflegeeltern

und Pflegekinder.

4. Besuchsanmeldung:

Diese erfolgt telefonisch werktags von 8.00 bis 11.00Uhr

und von 13.00 bis 15.00 Uhr unter 0791 / 9565-280. Leider können wir bei der Terminvergabe nicht gewährleisten, dass der Gefangene z.B. nicht vor dem vereinbarten Besuchstermin verlegt wird und somit der Besuch nicht stattfinden kann. Hierauf hat die Besuchsüberwachung keinen Einfluss.

5. Einlass/Torwache:

Alle Besucher müssen einen Fragebogen ausfüllen.

Des Weiteren haben sich Besucher vor dem Anstaltszutritt die Hände zu desinfizieren. Besucher erhalten einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz, der erst im Trennscheibenbesuchsraum abgenommen werden darf.

Bitte beachten Sie, dass Personenkontrollen stattfinden. Finden sie sich deshalb 30 Minuten vor dem vereinbaren Besuchstermin an der Torwache ein!

 Angehörigen-Skypenutzung:

Alternativ kann weiterhin Skype genutzt werden = Es besteht eine Wahlpflicht, d.h. alle Gefangenen müssen sich monatlich per Antrag an die Besuchsabteilung entscheiden, ob sie entweder regulären Trennscheibenbesuch erhalten oder via Skype mit ihren Angehörigen in Kontakt treten wollen.

 Skypezeiten:

Von Montag bis Freitag von 08.00 bis 11.30 Uhr und von 13.00 bis 15.30 Uhr statt.

Skypeberechtigte Angehörige:

Siehe oben bei „Besuchsberechtigte.“

Skypeberechtigte Gefangene:

Grundsätzlich alle Gefangenen, bei denen keine der Skype-Nutzung entgegenstehenden Sicherungsmaßnahmen bestehen. Untersuchungshaftgefangene mit Beschränkungen der Telekommunikation bzw. des Besuchs gemäß §119 StPO benötigen zusätzlich eine entsprechende richterliche/staatsanwaltliche Skype-Erlaubnis.

Anmeldung/Ablauf: Siehe oben „Besuchsanmeldung.“ Erforderlich ist, dass Sie Ihren Skypenamen bei der Anmeldung nennen. Sie werden dann zur vereinbarten Uhrzeit von der Besuchsabteilung über Skype kontaktiert. Bitte halten Sie dafür Ihren Ausweis oder ein ähnliches Dokument bereit, um Ihre Identität zu prüfen.

Umfang: Berechtigte Gefangene, die sich für eine Skype-Nutzung entschieden haben, können im Rahmen der vorhandenen Kapazitäten grundsätzlich bis zu zwei

Skype-Termine erhalten. Die Dauer einer Skype-Nutzung beträgt maximal 30 Minuten. Die zweiten Termine werden allerdings nur unter dem Vorbehalt vergeben, dass es jederzeit zum Widerruf kommen kann, wenn andere Gefangene, die in dem Monat noch keinen (Skype-) Besuch hatten, nicht mehr versorgt werden können.

Skypeverbot: Es ist verboten ein Foto vom Skypetelefonat oder das Skypetelefonat aufzuzeichnen. Sofern dies erfolgt, wird der Skypebesuch abgebrochen und es ergeht ein Skypeverbot.

 Allgemeiner Hinweis für Besuche in der JVA Schwäbisch Hall

Mit Geldbuße kann gemäß § 115 OWiG belegt werden, wer versucht, verbotene Gegenstände in die Anstalt einzubringen oder wer unbefugt einem Gefangenen Sachen oder Nachrichten übermittelt oder sich von ihm übermitteln lässt. Auch der Versuch kann zu einer Geldbuße führen. Gleichfalls können Sie mit Besuchsausschluss oder Hausverbot belegt werden.

Karenzzeiten für ehemalige Gefangene und Wechsel von Besuchern:

Ehemalige Gefangene können frühestens nach 2 Jahren als Besucher zugelassen werden, sofern sie nicht während ihrer Inhaftierung in besonderem Maße negativ aufgefallen sind.
Wechselt ein Besucher den Gefangenen, welchen er besucht, beträgt die Frist zwischen den Besuchen grundsätzlich mindestens 3 Monate.
Ergänzender Hinweis für Besuche von Rechtsanwälten

Rechtsanwälte können in der Hauptanstalt Kolpingstraße innerhalb der allgemeinen Besuchszeiten an Werktagen und in der Außenstelle Kapfenburg an Werktagen auch ohne vorherige Terminvereinbarung Besuche wahrnehmen.

Es ist zu empfehlen, zur Vermeidung von Unzuträglichkeiten einige Tage vor dem Besuch unter der Telefonnummer 0791/9565-280 (Hauptanstalt Kolpingstraße) bzw. der Telefonnummer 07363/960012 (Außenstelle Kapfenburg) die Durchführbarkeit des Besuchs abzuklären.

Diese Besuche sind von Montag bis Freitag von 08.00 bis 11.30 Uhr und 13.00 bis 15.30 Uhr möglich.

Der Fragebogen der Zentralen Hygienekommission ist vor dem Betreten der Anstalt auszufüllen. Des Weiteren sind vor dem Anstaltszutritt die Hände zu desinfizieren. Sie erhalten eine MNS Maske, die während des gesamten Besuchs zu tragen ist. Es ist eine Trennvorrichtung installiert, die den Vorgaben des Ministeriums in den o.g. Rahmenbedingungen. Es ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern während des gesamten Besuchs zu wahren und eine körperliche Berührung mit dem Gefangenen nicht erlaubt ist.

 Die Anstaltsleitung


 



Fußleiste